Song Lyrics From Around The World

Home | Email Us | 0-9 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Christmas | Soundtracks | Web Hosting with TotalChoice

big text small text home back forward print

KASCHUBISCHES WEIHNACHTSLIED Werner Bergengruen Wärst du, Kindchen, im Kaschubenlande, Wärst du, Kindchen, doch bei uns geboren! Sieh, du hättest nicht auf Heu gelegen, Wärst auf Daunen weich gebettet worden. Nimmer wärst du in den Stall gekommen, Dicht am Ofen stünde warm dein Bettchen, Der Herr Pfarrer käme selbst gelaufen, Dich und deine Mutter zu verehren. Kindchen, wie wir dich gekleidet hätten! Müßtest eine Schaffelmütze tragen, Blauen Mantel von kaschubischem Tuche, Pelzgefüttert und mit Bänderschleifen. Hätten dir den eignen Gurt gegeben, Rote Schuhchen für die kleinen Füße, Fest und blank mit Nägelchen beschlagen! Kindchen, wie wir dich gekleidet hätten! Kindchen, wie wir dich gefüttert hätten! Früh am Morgen weißes Brot mit Honig, Frische Butter, wunderweiches Schmorfleisch, Mittags Gerstengrütze, gelbe Tunke. Gänsefleisch und Kuttelfleck mit Ingwer, Fette Wurst und goldnen Eierkuchen, Krug um Krug das starke Bier aus Putzig! Kindchen, wie wir dich gefüttert hätten! Und wie wir das Herz dir schenken wollten! Sieh, wir wären alle fromm geworden, Alle Kniee würden sich dir beugen, Alle Füße Himmelswege gehen. Niemals würde eine Scheune brennen, Sonntags nie ein trunkner Schädel bluten,- Wärst du, Kindchen, im Kaschubenlande, Wärst du, Kindchen doch bei uns geboren!

    


International Lyrics Playground       Private Guitar Lessons in Connecticut!       Web Hosting with TotalChoice       Click and start earning!       Privacy Policy